Das Unternehmen

Wir sind zu 100% ein Eigenbetrieb der Gemeinde Eschenburg.

Die Gemeindewerke Eschenburg wurden zum
01. Januar 1997 für den Betriebszweig „Trinkwasserversorgung“ gegründet.

Zum 01. Januar 2010 ist der Eigenbetrieb um den Betriebszweig „Abwasserbeseitigung“ erweitert worden.

Trinkwasser

Wir versorgen die sechs Ortsteile Eibelshausen, Eiershausen, Hirzenhain, Roth, Simmersbach und Wissenbach bei einer Einwohnerzahl von rund 10.500 und einer Fläche von ca. 4.600 ha mit Trinkwasser, und sind dafür verantwortlich, dass im Brandfall ausreichend Löschwasser zur Verfügung steht.

Der Wasserbedarf für die Versorgung der Privathaushalte, der Gewerbe- und Industriebetriebe sowie zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung wird zu rund 60 % aus Eigengewinnung gedeckt.

Für den Fremdbezug von ca. 40 % zeichnet der Wasserbeschaffungsverband „Wasserwerke Dillkreis Süd“ verantwortlich.

Die Gemeindewerke unterhalten bei einem Wasserbedarf von ca. 400.000 cbm pro Jahr ein Leitungsnetz von 122 km mit 3200 Hausanschlüssen und 3370 Wasserzählern.

Abwasser

Seit 2010 sind wir auch für die Unterhaltung der Abwassersammler (Misch-, Regen- und Schmutzwasserkanäle), der Grundstücksentwässerungsanlagen, der Abwasserhebeanlagen sowie für die Regenüberlaufbauwerke in allen Eschenburger Ortsteilen zuständig.

Die Abwasserbehandlung erfolgt in drei „Kläranlagen“ die von den Abwasserverbänden

Perfgebiet – Bad Laasphe
Obere Dietzhölze

betrieben werden.

Die kommunalen Abwasseranlagen umfassen ein Kanalnetz von ca. 90 km mit 4.200 Hausanschlussleitungen, fünf Regenentlastungsanlagen und drei Abwasserhebeanlagen.