Wasserhärte im Versorgungsgebiet (2017)

Trinkwasser ist ein Naturprodukt. Auf seinem Weg in den Brunnen und Stollen löst es verschiedene Mineralien aus dem Gestein und führt sie mit sich. Calciumcarbonat, umgangssprachlich auch als Kalk bezeichnet, gehört zum Beispiel dazu. Eben dieses Mineral verändert die Eigenschaften des Wassers in gewisser Weise. Zum einen bleiben weiße Spuren, wenn etwa Wassertropfen von Oberflächen verdunsten; zum anderen büßt Wasser mit steigendem Anteil an Calciumcarbonat immer mehr Waschkraft ein. Denn die zugegebene Seife (Waschmittel) verbindet sich mit dem Kalk statt mit dem Schmutz und wird so unwirksam.

 

Aus diesem Grund gilt es, die Dosierung von Waschmittel auf die Wasserhärte abzustimmen. Üblicherweise geben die Hersteller an, wie viel Pulver oder Flüssigkonzentrat beim jeweiligen Härtegrad zu verwenden ist. Sich an diese Empfehlung zu halten, lohnt sich doppelt. Denn damit lassen sich optimale Ergebnisse mit minimalem Einsatz von Waschmittel erzielen. Und das führt zu zwei weiteren positiven Effekten: Es gelangen deutlich weniger schädliche Substanzen in die Klärwerke und obendrein wird die Haushaltskasse geschont.


Die drei Härtebereiche:

Härtebereich weich entspricht weniger als 8,4° dH
Härtebereich mittel entspricht 8,4° bis 14° dH
Härtebereich hart entspricht mehr als 14° dH

Ortsteil Versorgungsgebiet Härtebereich Grad dt. Härte (mmol/l) Calcium-carbonat
Eibelshausen Zone West – Gebiet westl. der Bahnlinie Weich
< 1,5
7,2 1,3
Eibelshausen Zone Ost - östlich der Bahnlinie und Industriegebiet Mittel
1,5 – 2,5
10,1 1,8
Eibelshausen Hochzone - Rütsche-Grünerlen Mittel
1,5 – 2,5
11,2 2,05
Eiershausen Tiefzone - Ortslage außer Pfaffenacker, Arthel (tlw.), Scheidweg (tlw.) Mittel
1,5 – 2,5
9,7 1,73
Eiershausen Hochzone - Arthel (tlw.), Pfaffenacker, Scheidweg (tlw.) Mittel
1,5 – 2,5
12,6 2,25
Hirzenhain – Ort Gesamt Mittel
1,5 – 2,5
10,3 1,84
Hirzenhain – Bahnhof Gesamt Mittel
1,5 – 2,5
10,3 1,84
Roth Gesamt Mittel
1,5 – 2,5
10,3 1,84
Simmersbach Gesamt Mittel
1,5 – 2,5
9,7 1,73
Wissenbach Tiefzone - Gebiet östlich der Bezirksstraße und Ahornweg (tlw.), Birkenweg, Buchenweg (tlw.), Lindenweg, Nebenstraße, Zum Alten Friedhof Weich
< 1,5
4,8 0,86
Wissenbach Hochzone - Gebiet westlich der Bezirksstraße ohne Ahornweg (tlw.), Bezirksstraße, Birkenweg, Buchenweg (tlw.), Lindenweg, Nebenstraße, Zum Alten Friedhof Weich
< 1,5
6,1 1,09


Bekanntgabe der bei der Aufbereitung des von den Wasserwerken Dillkreis Süd gelieferten Trinkwassers verwendeten Zusatzstoffe für das Jahr 2017 gem. §§ 16 Abs. 4 und 21 Abs. 1 TrinkWV 2011

für die in Eschenburg angeschlossenen Anlagen – Versorgung aus dem Schelder Wald:
Chlorgas Cl2 zur Desinfektion
UV-Bestrahlung mit ultraviolettem Licht zur Desinfektion


Bekanntgabe der bei der Aufbereitung des von den Gemeindewerken Eschenburg gelieferten Trinkwassers verwendeten Zusatzstoffe für das Jahr 2017 gem. §§ 16 Abs. 4 und 21 Abs. 1 TrinkWV 2011
für die Anlage im OT Wissenbach
TB Hilgeshäuser Weg Hydro-Carbonat 0/0/0

für die Anlage im OT Eibelshausen
ZB Pracht: Soda


Weiterhin setzen wir
UV-Bestrahlung mit ultraviolettem Licht zur Desinfektion in verschiedenen Anlagen in allen Ortsteilen ein.

Haben Sie Fragen, sprechen Sie uns an.

Ihre
Gemeindewerke Eschenburg

Gemeindewerke Aktuell

Die Umrüstung der Wasserzähler wirft immer wieder Fragen zum Thema Datensicherheit u. a. auf – hier erste Antworten:
Alle Informationen für den Einbau und Betrieb von Hauswasserzählern haben wir in einem übersichtlichen Merkblatt zusammengefasst. Es steht unter Kundenservice-Trinkwasser zum Download für Sie bereit.
Die Gemeindewerke Eschenburg stellen im Rahmen des turnusmäßigen Zählerwechsels auf eine zeitgemäße Verbrauchsmessung um.

Seit dem Jahr 2014 werden in Eschenburg Ultraschallzähler der Fa. Kamstrup eingebaut. Der Zählerwechsel in den Ortsteilen Hirzenhain, Roth, Eiershausen, Wissenbach und Eibelshausen (westlicher Teil) ist nahezu abgeschlossen. Im Jahr 2018 werden im Ortsteil Eibelshausen (östlicher Teil) und Industrie- und Gewerbegebiet „Im Heerfeld" diese Zähler in den Haushalten und Gewerbebetrieben eingesetzt.
Wir weisen auf die Fälligkeitstermine der Abgaben (Gebühren und Beiträge) hin.
Informieren Sie sich hier über die Termine für die Ortsnetzspülungen im Gemeindegebiet im Sommer und im Herbst 2018.
In unserer Gemeinde wird auch im Jahr 2018 wieder gebaut. Informieren Sie sich hier über die Ausschreibungen für Anlagen, Versorgungs- und Entsorgungsnetze.